Accueil / Home

 

Führungen für Sehbehinderte

 

Die " Guides 1815 " in Waterloo haben eine Besuch des Schlachtfelds erarbeitet, der den Ansprüchen von Sehbehinderten speziell angepasst ist. Der in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein, der ASBL Les Amis des Aveugles et Malvoyants (*) aus Ghlin, erarbeitete Besuch entspricht unserem Besuch n°1 " Hameau du Lion", dies in Partnerschaft mit "Culturespaces ".
Der Besuch wurde vollkommen neu überdacht und um Personen mit einem Sehhandicap einen angenehmen und bereichernden Besuch zu ermöglichen, wurde ein multisensorieller Ansatz gewählt.


Der Besuch verläuft in 4 Etappen.

Die Einleitung fasst die Geschichte von Europa unter dem französischen Kaiserreich zusammen. Es folgt eine erste Beschreibung des Standorts. Sie erfahren, warum die Schlacht von Waterloo unvermeidlich war und warum sie gerade in Belgien stattgefunden hat.

Die Sehbehinderten werden danach die Möglichkeit haben, ungefähr zehn Objekte durch Ertasten zu entdecken, die ihnen einen tieferen Einblick in die Schlacht geben werden : Wie sah Napoleon aus ? Welche Waffen wurden benutzt ? Welche Uniformen wurden getragen ?

Mit Hilfe eines Modells in Reliefform entdecken die Besucher das Schlachtfeld, die Aufstellung der Truppen, die landschaftlichen Besonderheiten und Höhenunterschiede sowie die wichtigsten Strassen und Bauernhöfe. Als nächstes steht die Entdeckung des Löwenhügels auf dem Programm : 226 Stufen sind zu erklimmen. Oben angekommen werden per Audio-Beschreibung die wichtigsten Etappen verbildlicht.

Im Anschluss daran geht es ins Panorama. Im Hintergrund hören Sie Schlachtgeschrei, welches die Erläuterungen des Führes untermalt, der den dort dargestellten Angriff der französischen Kavallerie erklärt, bis zur Niederlage der Franzosen.
Sie erhalten zudem eine detaillierte Beschreibung des Panoramas.

Preise für Sehbehinderte.

Maximale Anzahl Sehbehinderter pro Gruppe: 6
Anzahl Führer: 2
Dauer der Führung : 2 Stunden
Preis : Guidage pour Malvoyants 80 Euros (dies ist der Preis für einen Führer, die Kosten für den zweiten Führer werden von den " Guides 1815 " übernommen)
Freier Eintritt für jeden Sehbehinderten und seinen Begleiter dank " Culturespaces ".

Auf Wunsch kann der Besuch bspw. mit einem Mittagessen in einem der Restaurants vor Ort abgeschlossen werden, dies auf Kosten der Teilnehmer.

Kontaktaufnahme.

Aufgrund der Besonderheit dieser Führung, ist uns sehr daran gelegen, telefonisch mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, um mit Ihnen im Detail den Ablauf zu besprechen. Bitte füllen Sie beiliegendes Formular aus. Nach Erhalt Ihrer Anfrage melden wir uns umgehend bei Ihnen.

 

Das speziell entworfene Modell erlaubt es, die Aufstellung der verschiedenen Truppen und das Relief zu ertasten.

Das Relief spielte einen wichtige Rolle im Verlauf der Schlacht.

 

Danach wird der Löwenhügel entdeckt. Nach dem Erklimmen der 226 Stufen erhält man oben ein genaues Gefühl für die Beschaffenheit und Grösse des Schlachtfeldes, untermalt von einer Beschreibung, durch die man sich an den Zeitpunkt der Schlacht zurückversetzt fühlt.

 

Reportage in der Nachrichtensendung des RTBF von Sonntag, dem 28. Oktober 2012, um 13 Uhr

Um die Reportage anzuschauen, auf die 11. Minute klicken.

 

Lesen Sie die Kommentare des Blogs Sudinfo Waterloo

Sollte Sie diese Führung interessieren, kontaktieren Sie uns bitte, indem Sie folgendes Formular ausfüllen.

(*) Les amis des aveugles (Freunde Blinder und Sehbehinderter) : Die Aufnahme und Eingliederung von Personen mit einer Sehbehinderung ins kulturelle Leben ist eine der Aufgaben, die sich der Verein " Les Amis des Aveugles et Malvoyants " gestellt hat. Die Anpassung von Museen, Austellungen, touristischen Orten oder Freizeitaktivitäten und auch die Audio-Beschreibung von Filmen entsprechen diesem Ziel. Die dazu verwendeten Techniken schaffen ein mentales Bild , welches es dem Sehbehinderten ermöglicht, an kulturellen Aktivitäten aktiv teilzunehmen und ein Gefühl für die Umwelt zu behalten. Das Originalwerk wird dabei nicht verfälscht dargestellt.
Aufgrund ihrer Erfahrung und getrieben durch den Wunsch, Leistungen und Infrastrukturen von möglichst hoher Qualität anzubieten, hat der Verein, welcher 1885 gegründet wurde, ein Angebot entwickelt, in dem Therapie und begleitende Massnahmen gleichermassen integriert sind. Jedes Kind und jeder Erwachsene, der mit einem ernsten Sehproblem konfrontiert ist, findet dort die Antwort auf seine speziellen Bedürfnisse. Dieses Angebot konkretisiert sich durch das Zusammenwirken der verschiedenen Abteilungen : Sozialhilfe, begleitende Dienste, Rehazentren, Bildungseinrichtungen für Blindenhunde, angepasste Arbeit und Zentrum für Blindenschrift. Ergänzt wird das Ganze durch ein Wohnheim für ältere Personen und einen Heimdienst für Erwachsene. Der Verein trägt massgeblich dazu bei, die Lebensqualität von Sehbehinderten durch zahlreiche kulturelle, Sport- und Freizeitaktivitäten zu verbessern.
.

"Société de Guides des sites de la Campagne 1815, dite Bataille de Waterloo" en abrégé "Guides 1815" asbl
Siège social : B-1420 Braine-l’Alleud, Route du Lion, 252-254.
N°d’entreprise : O 425.805.551 - RPM Nivelles.